Aktuelles
 

Sonderseiten neues Löschfahrzeug
Weiterlesen …


Jugendfeuerwehr erneut "Beste" im Kreis
Weiterlesen …




Mitglieder-Login

Benutzername

Passwort

autom. Login

Geschichtliches

Die Feuerwehr Beuren ist eine eigenständige Wehr, die am Fuße der Schwäbischen Alb ihren Aufgaben nachkommt. Mitte des 19. Jahrhundert bestand sie aus zwei Ortsteilen Beuren und Balzholz.

Gegründet wurde die Feuerwehr Beuren 1862. Anlass zur Gründung der Wehr war ein großer Brand in Beuren im Jahre 1860, dem die damaligen Einwohner da sie kein entsprechendes Material zur Brandbekämpfung hatten und auch nicht organisiert waren, recht hilflos gegenüber standen. Aus Protokollen von Gemeinderatssitzungen aus dieser Zeit ist ersichtlich, dass die Gemeinde im Jahre 1861 eine Feuerwehrspritze anschaffte um zukünftig besser auf die Bedrohung "Feuer" vorbereitet zu sein.

 

 

Der Spritzenwagen von 1962

Der Spritzenwagen von 1962

 

 

Es gab jedoch 1861 noch keine Feuerwehr in Beuren. Folglich fehlte ausgebildetes Personal um die neue Feuerwehrspritze im Brandfall zu bedienen. Im Herbst 1861 führte die Feuerwehr Nürtingen mit der Beurener Spritze eine Übung in Beuren durch. Daraufhin erfolgte am 9. August 1862 unter Bürgermeister Klass im Gemeinderat der Beschluss, eine eigene Feuerwehr zu gründen. Laut einer Eintragung im Gemeindebuch hatte unsere Feuerwehr bereits im Jahre 1863 38 aktive Mitglieder. Es war also sichergestellt, dass im Brandfall eine ausreichende Anzahl qualifizierten Personals zur Bedienung der Feuerwehrspritze und der sonstigen Ausrüstung zur Verfügung stand.

Anfangs war die Beurener Wehr im Rathaus untergebracht. 

Rathaus Beuren

1938 wurde die Gemeinde Balzholz nach Beuren eingemeindet. Folglich wurde auch aus den eigenständigen Feuerwehren Beuren

 

und Balzholz eine Gesamtfeuerwehr. 1955 wurde, um die Schlagkraft der Wehr bei gestiegenen Einwohnerzahlen zu verbessern, das KLF 6 angeschafft. Unser Opel Blitz wurde von einigen Mitgliedern unserer Wehr in Giengen/Brenz

persönlich angeholt und nach Beuren überführt. Mit dem neuen Fahrzeug war die Unterbringung im Rathaus aus Platzgründen nicht mehr möglich. Das alte Lagerhaus der Spar- und Darlehnskasse bei der Beurener Kelter wurde zum Gerätehaus umgebaut.

 

 

Feuerwehrhaus bis 1981

Feuerwehrhaus bis 1981

 


 

Feuerwehr Beuren 1962

Feuerwehr Beuren 1962

 

 

1962 war bereits das 100-jährige Jubiläum der Feuerwehr Beuren gekommen. Das obige Bild entstand 1962 zum Jubiläum vor der Festhalle in Beuren. Abgebildet ist "Die Gesamte Feuerwehr von Beuren und Balzholz". 1970 wurde unser LF 8-TS angeschafft. In den folgenden Jahren war die Feuerwehr weiterhin unter sehr beengten Platzverhältnissen bei der Kelter untergebracht.

 

 

Einweihung des TLF 16/25 1981

Übergabe des TLF 16/25 1981

 

 

Mit der Beschaffung des TLF 16/25 im Jahre 1981 war jedoch das vorhandene Feuerwehrhaus definitiv zu klein. Eine Alternative musste gefunden werden. Zu dieser Zeit meldete eine Textilfabrik in Beuren Insolvenz an und die Gemeinde konnte das Gebäude erwerben. Überwiegend in Eigenleistung wandelten die damaligen Mitglieder der Feuerwehr das leerstehende Fabrikgebäude zu unserem bis heute bestehenden "Haus der Feuerwehr" um.

 

 

Umbau des heutigen Feuerwehrhauses 1981

Umbau des heutigen Feuerwehrhauses 1981

 

 

Am 10. Mai 1990 wurde die Jugendfeuerwehr Beuren gegründet. 12 Jugendliche wurden im Rahmen der Gründerversammlung in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Die Einsatzabteilung der Feuerwehr Beuren rekrutiert ihre Mitglieder heute fast ausschließlich aus der Jugendfeuerwehr.

 

 

Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr 1990

Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr 1990

 

 

Die ursprüngliche Aufgabe der Feuerwehr, die Brandbekämpfung, rückt aufgrund eines immer besseren vorbeugenden Brandschutz und der aktuellen Bauvorschriften immer weiter in den Hintergrund. Dagegen hat der Aufgabenbereich der Technischen Hilfeleistung im Verhältnis in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Ein höheres Verkehrsaufkommen und extreme Wetterlagen führen zu zunehmenden Einsatzzahlen in diesen Bereichen. So wurde das 1999 beschaffte LF 8/6 auch mit einem hydraulischen Rettungssatz (hydraulische Schere, Spreizer, Rettungszylinder) ausgerüstet


Feuerwehr Beuren 1998

Feuerwehr Beuren 1998

 


Fahrzeugbeschaffungen der Nachkriegszeit:

1955 Beschaffung des KLF 6 Opel Blitz
1970 Beschaffung des LF 8-TS Mercedes Benz
1981 Beschaffung des TLF 16/25 Mercedes Benz
1989 Beschaffung des AL 16/4 Glatz
1990 Beschaffung des ELW 1 Mercedes Benz
1998 Beschaffung des LF 8/6 Mercedes Benz
2013 Beschaffung des MTW Mercedes Benz

 

 

Fahrzeuge 2011

Fahrzeuge 2011

 

 

Anfang 2011 wurde die Einsatzabteilung mit neuen Uniformjacken nach aktueller Norm ausgerüstet und die alten "Jäger 90" Modelle ausgemustert.

 

 

Feuerwehr Beuren 2011

Feuerwehr Beuren 2011

 

 

Anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums entstand die unten abgebildete Aufnahme vor unserem frisch renovierten Gerätehaus.

 

 

Gruppenbild 2012

 

 

 
Die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Beuren

Jahreszahlen Kommandant Stellvertreter
1862 - 1889 (nicht bekannt) - -
1889 - 1900 Friedrich Pfänder - -
1900 - 1902 Jakob Walter - -
1902 - 1910 Georg Kottler - -
1910 - 1919 Johannes Kottler - -
1919 - 1924 Ludwig Buck - -
1924 - 1931 Karl Frieß Gottlob Klaß
1931 - 1936 Karl Frieß Johannes Kottler
1936 - ? Hermann Kottler Adolf Walter
1946 - 1972 Otto Lude Walter Kottler
1972 - 1976 Hugo Döbler Helmut Pfänder
1977 - 1982 Hugo Döbler Werner Buck
1982 - 1984 Albert Ege Werner Buck
1984 - 1997 Albert Ege Wolfgang Döbler
1997 - 2010 Georg Schnerring Wolfgang Döbler
2010 - Heute Roland Keller Timo Kicherer (Bis 2014)
Bernd Buck

 

Otto Lude · 1946 - 1972

Otto Lude · 1946 - 1972

     
Hugo Döbler · 1972 - 1982

Hugo Döbler · 1972 - 1982

       
Albert Ege · 1982 - 1997

Albert Ege · 1982 - 1997

           
Georg Schnerring · 1997 - 2010

Georg Schnerring · 1997 - 2010