Aktuelles
 

Leistungsabzeichen abgelegt
Weiterlesen …


Einladung zum Tag der offenen Tür
Weiterlesen …


 



Mitglieder-Login

Benutzername

Passwort

autom. Login

Hauptversammlung 2017

Hauptversammlung 2017 der Feuerwehr Beuren

 

Die diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr fand am 28.1.2017 im Feuerwehrhaus statt.

Kommandant Roland Keller begrüßte Herrn Bürgermeister Gluiber, die fast vollzählig anwesende Einsatzabteilung, die Alterswehr und die Vertreter Jugendfeuerwehr.

 

Nach der förmlichen Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie der Totenehrung gab Kommandant Keller einen kurzen Rückblick auf das Feuerwehrjahr 2016:

Die Feuerwehr Beuren ist nach wie vor personell gut aufgestellt. 82 Mitglieder, davon 13 in der Jugendfeuerwehr, 17 in der Altersabteilung und 52 aktive Einsatzkräften verrichten aktuell Ihren Dienst bei der Feuerwehr und sichern die 24 Stunden Verfügbarkeit der Feuerwehr.

Gemessen an der Einwohnerzahl ist die Feuerwehr Beuren die personalstärkste Feuerwehr in der Umgebung.

Besonders schön sei es, dass in den letzten Jahren exakt alle Übergänge von der Einsatzabteilung in die Alterswehr durch Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr kompensiert werden konnten. Dies betont die Wichtigkeit der Jugendarbeit in den Feuerwehren.

Das Durchschnittsalter in der Einsatzabteilung liegt aktuell bei 37 Jahren.

 

Zusätzlich zu den üblichen Diensten, Übungen und Veranstaltungen wurde 2016 beschlossen, dass jedes Jahr zehn Atemschutzgeräteträger in rollierendem System an einer "heißen" Ausbildung im Brandübungs-container teilnehmen. Insbesondere für die Gewöhnung an Hitze und Flammen sowie im effizienten Umgang mit dem Strahlrohr ist diese Übungsmöglichkeit sehr wertvoll.

 

Die Feuerwehr wurde zu 21 Einsätzen gerufen.

Nach 18 Einsätzen im Vorjahr ein leichter Anstieg, allerdings immer noch im Durchschnitt.

Eine Übersicht sowie Einsatzberichte finden sich auf unserer Internetseite www.feuerwehr-beuren.de

 

Im kameradschaftlichen Teil gab es wieder zahlreiche Aktivitäten wie Neujahrswanderung, 1.Mai, Herbstfest, Weihnachtsfeier und natürlich der dreitägige Ausflug nach Österreich:

Mit einem Zwischenstopp in Lindau mit Stadtführung ging es nach Schrunz im Monatfon.

Am zweiten Tag wurde das eindrucksvolle Pumpspeicherkraftwerk "Kops 2" besichtigt sowie ein Abstecher ins Silbertal gemacht. Abends wurden wir spontan, aber umso herzlicher, von den Kameraden aus Schrunz in deren Feuerwehrhaus empfangen. Wieder zeigte sich, dass Feuerwehrdienst schnell zusammen führt.

Am dritte Gang ging es zuerst nach Bregenz, von dort mit dem Schiff nach Friedrichshafen mit Aufenthalt. Auf dem Heimweg wurde zum Abschluss noch im Gasthaus Krone in Ehningen-Dächingen eingekehrt.

 

Im Anschluss an den Tätigkeitsbericht gab Kassenwart Bernd Buck seinen Bericht über in die Kassenlage der Kameradschaftskasse ab. Die Kassenprüfer Timo Kicherer und Karsten Hübsch bestätigten dem Kassenwart eine einwandfrei und vorbildlich geführte Kasse.

 

Schriftführer Alexander Krohmer berichtete über die Sitzungen des Feuerwehrausschusses und erläuterte einige Entscheidungen des Gremiums.

 

Zum Abschluss der Berichte der Funktionsträger stellte Ehrenkommandant Albert Ege den Antrag, Kommandanten und Ausschuss satzungemäß zu entlasten. Der Ausschuss und die Wehrführung wurden einstimmig entlastet.

 

Der neue Jugendwart Stefan Hecht berichtetet über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr.

Die Schriftführerin der Jugendfeuerwehr, Selina Knapp, berichtete anschaulich über den Besuch von finnischen Feuerwehrkameraden bei uns, welcher mit einem Hüttenwochende auf der Sigelhütte in Owen einen tollen Rahmen fand.

 

Albert Ege gab einen Rückblick über die Aktivitäten der Altersabteilung.

 

Bürgermeister Daniel Gluiber dankte den Feuerwehrfrauen und Männern für Ihren ehrenamtlichen Dienst, der nicht hoch genug zu bewerten sei.

Daher freue sich auch sehr, dass das neue Löschfahrzeug mittlerweile bestellt werden konnte. Somit kann das Tanklöschfahrzeug (vermutlich) Ende 2017 in "Altersteilzeit" gehen, was nach dann fast 38 Jahren Dienstzeit sicherlich auch dringend notwendig ist.

Nicht nur die besondere Gefahrenlage in Beuren mit Therme, Pflegeheim, Tunnel oder Albaufstieg rechtfertigen diese Beschaffung, sondern insbesondere das Leben, die Gesundheit sowie das Hab und Gut jedes einzelnen Einwohners von Beuren und Balzholz.

 

zum letzten Tagesordnungspunkt des nichtöffentlichen Teils "Verschiedenes" gab es keine Anträge, daher konnte der nichtöffentliche Teil der Versammlung geschlossen werden.

 

Zum öffentlichen Teil konnten die Partnerinnen und Partner der Feuerwehrangehörigen empfangen werden. Nach dem gemeinsamen Abendessen folgten -traditionsgemäß- unter Anwesenheit der gesamten "Feuerwehrfamilie" die Ehrungen, Auszeichnungen und Beförderungen, die von Kommandant Keller und Bürgermeister Gluiber gemeinsam durchgeführt wurden:

 

Ingesamt 27 aktiven Einsatzkräften konnte für lückenlose Übungsteilnahme ein Feuerwehrglas übergeben werden.

 

Per traditionellem Handschlag wurden Karl Buchmann, Michael Döbler und Tim Schäfer aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen und damit zu Feuerwehr-Anwärtern ernannt.

Da 2017 keine Abgänge in der Alterswehr zu verzeichnen waren, ist die Personalstärke der Einsatzabteilung erstmals seit vielen Jahren wieder gewachsen.

 

Nach der Teilnahme an den Entsprechenden Ausbildungen sowie den Mindestdienstzeiten konnten befördert werden:

Ayleen Knapp von der Anwärterin zu Feuerwehrfrau.

Florian Hecht und Matthias Wagner von Feuerwehrmännern zu Oberfeuerwehrmännern.

Andreas Schade vom Oberlöschmeister um Hauptlöschmeister.

 

Für 25 Jahre aktive Feuerwehrtätigkeit wurden Timo Kicherer, Martin Hess sowie Thomas Müller mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

 

Für 40 Jahre Feuerwehrtätigkeit wurde Ulrich Döbler dieser Orden in Gold verliehen.

 

HV17_1

In Die Einsatzabteilung übernommen: Karl Buchmann, Tim Schäfer, Michael Döbler mit Kommandant Keller

 

HV17_2

Zur Feuerwehrfrau befördert: Ayleen Knapp mit Kommandant und Bürgermeister Gluiber


HV17_3

Befördert zu Oberfeuerwehrmännern: Matthias Wagner und Florian Hecht


HV17_4

Andreas Schade wurde zum Hauptlöschmeister befördert


HV17_5

Für 25 Jahre Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehr Ehrenzeichen in Silber geehrt:

Martin Hess, Timo Kicherer und Thomas Müller


HV17_6

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Ulrich Döbler das Feuerwehr Ehrenzeichen in Gold